Passwort vergessen?

Ihre Vorteile!

Als angemeldeter Benutzer erhalten Sie nicht nur Zugriff auf exklusive Inhalte und Videos, sondern können außerdem die neuen Wotan Dashboards mit verschiedenen Konfigurationen LIVE testen.

Datenschutz ist uns ein wichtiges Anliegen. Mehr Informationen finden Sie auf unserer Datenschutzseite.

Noch nicht registriert?

Wotan Anwendertreffen in den voestalpine Stahlwelten, 09. Juni 2015

Auch in diesem Jahr trafen sich Anwender, Entwickler und Partner, um sich über Erfahrungen, zukünftige Entwicklungen und Anforderungen im gemütlichen Rahmen auszutauschen. In den Räumlichkeiten des neuesten WOTAN Kunden voestalpine wurde nicht nur die aktuelle Wotan Version 6 genauer unter die Lupe genommen, sondern vor allem über zukünftige Entwicklungen diskutiert und dabei die vor der Tür stehende Wotan Version 7 vorgestellt.

Artikel Tipp: Prozess-Monitoring und Infrastruktur-Monitoring von heute

 

Externes Monitoring, wozu?

Unser langjähriger Partner Markus Reitshammer von Re-Systems stellt das gerade laufende Projekt „Externes Monitoring“ vor. Die meisten Unternehmen, unabhängig von Größe und Branche, sind für ihre Kommunikation mit Kunden, Lieferanten und anderen Stakeholdern auf verlässliche IT Dienste angewiesen. Umso wichtiger ist es, deren Funktionsfähigkeit auch aus externer Sicht zu prüfen.
Dieser Herausforderung stellt sich GHI mit der Weiterentwicklung von Wotan zu einer Hosting Lösung und dem Angebot gemeinsam mit Re-Systems auch eine externe Überwachung wichtiger Dienste (Webseiten, E-Mails, Web Shops, …) allen Interessenten zur Verfügung zu stellen.

Kontakt

WOTAN Monitoring

"Eine All-In-One Lösung mit der Arbeiten Spaß macht."

Prozess- und Infrastruktur-Monitoring
IT Eskalation und Dokumentation
KPI Dashboards und Berichte

Wotan 6, ein Rückblick

GHI Software Entwickler Philipp Ghirardini, beginnt seinen Vortrag mit einem Rückblick auf die aktuelle Wotan Version 6. So zeigten sich doch einige Gäste überrascht über das ein oder andere noch unbekannte Feature dieser Release Version. Der neue Alarmserver mit Kontaktverzeichnis, Feiertagskalendern und Kalenderansichten war noch Großteils bekannt. Doch spätestens bei den neu hinzugekommenen Wotan Rollen, Host- und Templatevariablen gab es das ein oder andere AHA – Erlebnis.

Artikel Tipp: 10 Dinge die IT Profis bei der Einführung von Infrastruktur-Monitoring beachten

Wotan 7, Dashboards und Widgets

Die noch in der Entwicklung befindlichen, aber bereits einsetzbaren WOTAN Dashboards stellen die Anwender und die für ihn relevanten Informationen (KPIs) in den Vordergrund. Es wurde gezeigt wie man individuelle, auf seine Bedürfnisse angepasste Dashboards zusammenstellt und wie Informationen mit den neuen Widgets gezielt angezeigt werden können. Neben der Präsentation bereits verwirklichter Funktionen standen hier die Meinungen und Vorstellungen der Benutzer im Vordergrund. Im Zuge interessanter Diskussionen konnten unter anderen folgende, zur Umsetzung beschlossene Ideen gefunden werden:

  • Wotan Rollen sollen individuell erstellte Dashboards zugeordnet werden können. Benutzern mit diesen Rollen stehen diese Dashboards dann zur Verfügung und können von Ihnen weiter angepasst werden. Dabei soll es möglich sein, laufend weitere Dashobards einer Rolle hinzuzufügen und geänderte Dashboards wieder zurückzusetzen.
  • Widgets um eine einfache Einbindung von vorhandenen NagVis Karten bzw. Business Prozessen zu ermöglichen.
  • Wichtige Hosts (abhängig vom Benutzer) sollen weiter in den Vordergrund rücken. Dazu soll ein zusätzliches Widget entwickelt werden, welches die wichtigsten Leistungsdaten (z.B.: CPU, RAM HDD Belegung, ...) graphisch aufbereitet, sowie aktuelle Probleme hervorhebt. Optional sollen hier außerdem die historischen Leistungsdaten (Verlauf) dargestellt oder eingeblendet werden können.
  • Basierend auf dem aufgezeichneten Ressourcenverbrauch sollen Abschätzungen über die zukünftige Entwicklung einer Ressource gemacht werden. Dies soll die Planbarkeit beschränkter Ressourcen erleichtern. Außerdem soll bei Erreichen eines gewissen Schwellwertes oder Auftreten eines außergewöhnlichen Anstieges alarmiert werden. Die Abschätzungen (Trends) des zukünftigen Ressourcenverbrauches sollen zusätzlich in regelmäßigen Abständen in Form eines Reports dargestellt werden.
  • Geplante Wartungsfenster (Downtimes) oder behandelte Probleme sind für einige unserer Anwender auch nach deren Auftreten von großer Bedeutung. Aus diesem Grund kam der Wunsch auf, auch diese Informationen in Form eines Reports nachträglich aufzubereiten.

 

 

Fazit

Das diesjährige Anwendertreffen war nicht nur auf Grund des spannenden Austragungsortes, sondern auch bezüglich der diskutierten Themen besonders interessant. Wir als Veranstalter konnten im Zuge der Rückmeldungen zu Wotan 6 und 7 und vieler persönlicher Gespräche wertvolle Ideen für die zukünftige Entwicklung sammeln. Viele der Vorschläge sind zu diesem Zeitpunkt bereits in Arbeit und werden noch mit Wotan 7 veröffentlicht werden können. Die überaus positiven Rückmeldungen und wertvollen Beitrage aller Besucher haben die Veranstaltung zu einem vollen Erfolg gemacht.

Erfahren Sie mehr über den WOTAN SAP Change Management Monitor und Netwrix im folgenden Video:

wotan-monitoring.com benutzt Cookies, um seinen Besuchern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Mehr Informationen finden Sie auf unserer Datenschutzseite. weiterlesen